Tommaso Ieva
Peterskirche
Stuttgarter Straße 31
71665
Vaihingen an der Enz
93
8.95968
48.93107
1
Sa 02.11.2019
19:30 Uhr

Flamencokonzert mit C. Evrot, C. Cappozzo und R. Tranchant

9. Vaihinger Gitarrentage
Einlass ab 19.00 Uhr
Auch in diesem Jahr findet auf vielfachen Wunsch wieder ein Flamencokonzert in bewährter Besetzung mit der Sängerin Cécile Evrot, dem Gitarristen Romain Tranchant alias Roman El Afilao und der Tänzerin Cécile Cappozzo statt. Dabei stammt die komplette Musik dieser traditionellen Flamencoshow aus der Feder von Romain Tranchant.
Cécile Evrot entdeckte den Flamenco als ihre Art der Offenbarung im Alter von fünfzehn Jahren. Ihre Leidenschaft als „intuitive Cantaora“ führte sie nach Andalusien, wo sie mit den Sängern José Mendez und Juan José Amador trainierte und mit den Tänzerinnen Carmen Ledesma und Pila Montoya "La Faraona" die Grundlagen für die Begleitung des „Bailes“ erwarb. Während eines Aufenthalts in Sevilla traf sie den legendären Sänger Juan Peña „El Lebrijano", der sie förderte und unterstützte. Ihre zahlreichen Auftritte führten sie durch Frankreich, Deutschland, Russland und England.
Der im spanischen Jerez de la Frontera ausgebildete Gitarrist Romain Tranchant hat eine Leidenschaft für den traditionellen Stil der „Tierra del Cante" entwickelt. Er begleitet Tänzer sowie Sänger aus Frankreich (Eva Luisa, La Fabia, Sabrina Guen, Jesus de la Manuela) und Spanien (Carmen Herrera, José Mijita Carpio) und tritt bei bekannten Flamenco Festivals wie dem Internationalen Festival von Genf, dem Bergerac Festival oder dem Arte Flamenco am Mont de Marsan auf.
Die Tänzerin Cécile Cappozzo wurde 1984 in Roanne in eine Musikerfamilie geboren. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie klassischer Weise am Klavier, bevor sie sich als Pianistin schnell dem Jazz und der Improvisationsmusik zuwendete. Ihren ersten Flamencounterricht absolvierte sie in Tours bei Madame Aurélia Vidal und trainierte an verschiedenen Bühnen und Festivals in Frankreich (Mont de Marsan, Rivesaltes, Paris) und Spanien (Sevilla, Granada). Von 2007 bis 2009 geht sie für zwei Jahre ins andalusische Jerez de la Frontera, wo sie auf die große Zigeunertänzerin Manuela Carpio und die junge international erfolgreiche Tänzerin Mercedes Ruíz trifft, die ihre Ausbildung abrunden.
1
1
12088