Corona-Hinweise für städtische Kulturveranstaltungen, Stadtführungen und Stocherkahnfahrten

Generell gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung, Stadtführung oder Stocherkahnfahrt gültige Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Die Teilnahme ist aus folgenden Gründen nicht möglich:

  1. Wenn Sie Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person haben oder hatten und seit dem letzten Kontakt noch keine 14 Tage vergangen sind.
  2. Wenn Sie typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen aufweisen

 

Städtische Kulturveranstaltungen

Der Kartenvorverkauf startet in der Regel 14 Tage vor einer Veranstaltung. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich! Es gibt keine Abendkasse!

  • Beim Einlass und während der gesamten Veranstaltung ist eine medizinische Maske zu tragen.
  • Die Hände sind am Einlass zu desinfizieren.
  • Die Sitzplätze sind nummeriert und personalisiert.
  • Bei der Kartenbuchung werden von jedem Besucher die Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) abgefragt. Diese werden am Einlass mithilfe eines amtlichen Lichtbildausweises überprüft. Die Kontaktdaten werden 4 Wochen nach der Veranstaltung gelöscht.

 

  • Basisstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer Schnelltest (max. 24h gültig!)
  • Warnstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer PCR-Test (max. 48h gültig!)
  • Alarmstufe: 2G-Regelung – Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene mit Nachweis
  • Alarmstufe II: 2G+-Regelung – Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene (mit Nachweis) und einem qualifiziertem negativen Schnelltest (max. 24h alt) oder PCR-Test (max. 48h alt)
  • Für Schüler genügt in allen Stufen die Vorlage eines gültigen Schülerausweises.

 

Stocherkahnfahrten (bis ca. 31.10.2021)

Die Teilnehmerzahl ist bei privaten Stocherkahnfahrten auf 12 Personen pro Kahn beschränkt. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Buchung über die Kultur- und Touristinformation mit Angabe der Kontaktdaten und des jeweiligen 3G-Status möglich. Die Kontaktdaten werden 4 Wochen nach der Fahrt gelöscht.

Bei Stocherkahnfahrten ist jeder Teilnehmer verpflichtet, einen tagesaktuellen negativen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorzulegen.

Bitte erkundigen Sie sich, welche Stufe am Tag der Führung gültig ist!

  • Basisstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer Schnelltest (max. 24h gültig!)
  • Warnstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer PCR-Test (max. 48h gültig!)
  • Alarmstufe: 2G-Regelung – Teilnahme nur für Geimpfte oder Genesene mit Nachweis
  • Für Schüler genügt die Vorlage eines gültigen Schülerausweises.

 

  • Es besteht auch im Freien eine generelle Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Bei privaten Fahrten kann darauf verzichtet werden. Sie gilt dennoch auf Anweisung des Stocherkahnfahrers.
  • Eine Weinverkostung findet nicht statt.
  • Ein spontaner Tausch von Teilnehmenden ohne vorherige Absprache (bis 48h vor der Fahrt) mit der Kultur- und Touristinformation ist nicht möglich.

 

Stadtführungen

Die Teilnehmerzahl ist bei öffentlichen und privat gebuchten Gruppenführungen auf 20 Personen beschränkt. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung in der Kultur- und Touristinformation mit Angabe der Kontaktdaten und des jeweiligen 3G-Status möglich. Die Kontaktdaten werden 4 Wochen nach der Führung gelöscht.

Bei Stadtführungen ist der 3G/2G-Status dann verpflichtend, wenn ein Gebäude (Innenraum) betreten wird. Bitte erkundigen Sie sich, ob Gebäude betreten werden und wenn ja, welche Stufe am Tag der Führung gültig ist!

  • Basisstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer Schnelltest (max. 24h gültig!)
  • Warnstufe: 3G-Regelung (geimpft, genesen mit Nachweis) – getestet: negativer PCR-Test (max. 48h gültig!)
  • Alarmstufe: 2G-Regelung – Teilnahme nur für Geimpfte oder Genesene mit Nachweis
  • Alarmstufe II: 2G+-Regelung – Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene (mit Nachweis) und einem qualifiziertem negativen Schnelltest (max. 24h alt) oder PCR-Test (max. 48h alt)
  • Für Schüler genügt die Vorlage eines gültigen Schülerausweises.
  • Kinder unter 6 Jahre sind von der Nachweispflicht befreit.

 

  • Es besteht auch im Freien eine generelle Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Bei privaten Führungen kann darauf verzichtet werden. Sie gilt dennoch, sobald Innenräume betreten werden oder auf Anweisung des Stadtführers. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Es wird empfohlen, bei Führungen den Mindestabstand von 1,50m einzuhalten.
  • Ein spontaner Tausch von Teilnehmenden ohne vorherige Absprache (bis 48h vor der Führung) mit der Kultur- und Touristinformation ist nicht möglich.